Anlage wächst und gedeiht!

  • von

Eine kleine Reise durch den Baufortschritt unserer neuen Reitanlage haben Claudius und Norbert für euch erstellt:

ERDBAU
Am 22.04. hat Fa. Roth mit den Erdbauarbeiten begonnen. Auf 14.000 qm muss zunächst der Oberboden abgeschoben werden. Mit Planierraupe und Dumper wurde ein heute weithin sichtbarer Berg aufgeschichtet.

BLITZSCHUTZ UND ERDUNG
Direkt auf das Planum wird der Ringerder verlegt. Er ist die Basis für den Potentialausgleich und der Kontakt für den Blitzschutz im Untergrund. Fa. Blitzschutz Schmidt aus Böblingen führt für uns diesen Umfang aus. Für die weiteren Elektroarbeiten konnten wir Fa. Elektro Schmidt aus Gültstein gewinnen – mit einem erheblichen Eigenleistungspaket.

STARTSCHUSS ROHBAU
Am 29.05. war das „Planum Nord“ für den Boxenstall und die große Reithalle fertiggestellt. Der Startschuss für Fa. Köhler, um mit dem Rohbau zu beginnen. Nach einem Baustellengespräch mit Architekt Reutter und Bodengutachter Dr. Wilhelm beginnt Fa. Köhler mit den Vorbereitungen für Fundamente und Bodenlatten. Der erste Kran steht auf dem Baufeld. Leider noch mit Notstrom angetrieben – die Erschließung mit Strom und Wasser verzögert sich wegen einigen notwendigen Abstimmungen zur Druckentwässerung.
Seit 02.06. hat Fa. Köhler die Fundamete des Boxenstalls und das gewaltige Streifenfundament für die Reithalle ausgegraben, mit Magerbeton unterfüttert und mit viel Armierung dann betoniert. Fa. Hörmann hat die Statik berechnet und ein Prüfstatiker sein OK gegeben. Die Reithalle soll sich weder im Lehm setzen, noch durch Windangriff in Schwierigkeiten geraten. Wir bekommen eine sehr solide Basis unter unseren Oberbau.

EIGENLEISTUNG FRISCHWASSERVERSORGUNG
Nun war es auch an der Zeit für weitere Eigenleistung. Mit Materiallieferung durch die Fa. BayWa Haustechnik haben Claudius und Norbert die Frischwasserversorgung für die 26 Pferdeboxen und das WC sowie die beiden Waschbecken zum Trensen auswaschen verlegt. Die Frischwasserversorgung erfolgt bei uns frostsicher und automatisch verbissgeschützt unter den Bodenplatten – wer unsere bisherigen Probeleme, vor allem im Winter kennt, weiß welche Verbesserung wir damit haben werden.

LIEFERUNG TRAFOSTATION
Als erstes „Bauwerk“ wurde am 15.06. unsere Trafostation aufgestellt. Fa Befra hat diese Kombi-Station gebaut und termingerecht geliefert. Nun muss die Fa. Roth noch die Kabel verlegen und Fa. Netze BW diese anschließen. Wir werden unseren Strombedarf in Mittelspannung mit 20 kV beziehen und unseren erzeugten PV-Strom ebenfalls in Mittelspannung über diesen Trafo in das Stromnetz einspeisen. Es muss noch eine Abnahme und Zertifizierung erfolgen, dann hat das Notstromaggregat ausgedient.

PLANUM SÜD
Inzwischen hat Fa. Roth den Keller unter unserem Funktionsbau und die Zisterne ausgegraben – das Material wurde im Auffüllbereich im Süden untergebracht.
Zum Ende dieser Woche wurde das Planum der Schulreithalle fertig und der Ringerder aus hochwertigem Edelstahl verlegt. Damit kann bald Fa Köhler „umziehen“ und Fa. Hörmann im Norden mit dem Oberbau beginnen. Der Termin ist gerade in Abstimmung.
Kommende Woche wird die Nordwand aus Hohlwänden aufgestellt, dann ist der Rohbau des Boxenstalls fertiggestellt.